info shopping_cart email
keyboard_arrow_up

Rezepte Ideen


Zutaten

  • 220 g Beiried
  • Salz, Pfeffer
  • Senf
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/4 Stk. Zwiebel
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1/16 l Rotwein
  • 1/16 l BOUILLON&CO Rindsuppe
  • Lorbeer, Thymian
  • 40 g Gelbe Rüben, 30 g Karotten, 40 g Pastinaken
  • 20 g Lauch
  • Kren (zum Bestreuen)

  • Für die Spätzle:
  • 1 Ei
  • 50 g Milch
  • 100 g Weizenmehl
  • Salz, Muskat

Zubereitung

Für steirischen Wurzelrostbraten mit Kren und Vollkornspätzle zunächst das Beiried halbieren (je 110 g) und leicht klopfen. Mit Salz, Pfeffer und Senf würzen und in Öl anbraten. Aus der Pfanne nehmen und mit fein geschnittener Zwiebel anrösten. Tomatisieren und mit Rotwein ablöschen. Mit Rindsuppe aufgießen, Lorbeer und Thymian beimengen und mit dem in Streifen geschnittenen Wurzelgemüse kurz durchkochen. Das Fleisch einlegen und kurz dünsten (ohne Kochen ca. 3 Minuten ziehen lassen). Für die Vollkornspätzle Ei, Milch, Weizenvollmehl, Salz und Muskat zu einem glatten Teig verrühren und mit in Salzwasser Spätzle reiben, anschließend im kalten Wasser abschrecken. Das Fleisch auf einem Teller anrichten, die Wurzeln oben draufgeben und mit viel frisch geriebenem Kren sowie in Butter geschwenkten Spätzle vollenden. Steirischen Wurzelrostbraten mit Kren und Vollkornspätzle servieren.

Zutaten

  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 250 g Kartoffeln (mehlig kochend)
  • 1-2 Knoblauchzehen, 1 Zwiebel
  • 3cm Ingwer
  • 3 EL Rapsöl
  • 600-700 ml BOUILLON&CO Klare Suppe pflanzlich
  • 120 g Linsen (rot)
  • 1 Lorbeerblatt , 1/2 Stange Zimt
  • Salz, Pfeffer
  • Kreuzkümmel (gemahlen), Zitronensaft
  • 4 EL Crème fraîche
  • Sprossen (zum Garnieren)
  • Koriandergrün (gehackt, zum Bestreuen)

Zubereitung

1. Für die Gemüsesuppe mit Kräutern und Sprossen zunächst den Staudensellerie putzen, waschen und in Scheiben schneiden, das Grün hacken und beiseite stellen. Die Kartoffeln schälen, waschen und in sehr kleine Stücke schneiden. Den Knoblauch und die Zwiebel schälen und fein hacken. Den Ingwer schälen und fein reiben.

2. Knoblauch und Zwiebeln in heißem Öl andünsten. Kartoffeln und Staudensellerie ergänzen und kurz mitdünsten. Mit Suppe aufgießen, die Linsen und den Ingwer zugeben, Lorbeerblatt und Zimtstange ergänzen und alles zugedeckt ca. 15 Minuten leise köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren.

3. Mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Zitronensaft abschmecken. Etwa ein Viertel der Suppe abnehmen und pürieren, dann wieder unter die restliche Suppe mischen.

4. In Schalen verteilen, je einen Klecks Crème fraîche darauf setzen, mit Selleriegrün, Koriander und Sprossen bestreuen und Gemüsesuppe mit Kräutern und Sprossen servieren.

Zutaten

  • 750g Knödlteig, halb/halb, aus dem Kühlregal
  • 2 Semmel vom Vortag
  • 80g Butter
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 Stange Lauch
  • 500 ml BOUILLON&CO Bratensaft
  • 1 gehäufter EL Mehl
  • 2 Eier
  • etwas Milch
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Paprika edelsüß

Zubereitung

Die Brötchen klein würfeln. die Hälfte der Butter in einer Pfanne erhitzen und 2/3 der Brötchen anrösten. Wenn die Würfel Farbe annehmen, 1 kl. Stange Lauch (klein gewürfelt) und die gehackte Petersilie dazugeben und kurz mit anschwitzen. Etwas abkühlen lassen und dann mit den restlichen Brötchen und den Eiern zu einer formbaren Masse vermengen. Evtl. etwas Milch hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Paprika kräftig abschmecken und 4 Kugeln formen. Den Knödlteig ebenfalls in 4 Portionen teilen und mit den Kugeln füllen. Die Knödl ca. 30 Minuten in nicht kochendem Wasser gar ziehen lassen. 50g Bratensaft mit 500ml Wasser zu einer Sauce anrühren. Die Sauce ca. 10 Minuten leise köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. "Waldviertler Knödl mit Bratensaft" im tiefen Teller anrichten

updateSchnelle Lieferung

verified_user Sichere Datenverbindung

list_alt Sicher bezahlen auf Rechnung